Montag, 3. Juni 2013

Patchwork: selvedge rug

http://2.bp.blogspot.com/-7O7IDBpQFE8/UBLWqndB8BI/AAAAAAAAH-0/vvHlkxN_zbk/s1600/DSC01540.JPG


von hier: 
http://barnquilter.blogspot.de/2012/07/how-i-made-selvedge-rug.html  (Bild von da)


Was tun, und wohin mit den unnützen Stoffrändern, den Webkanten?
Ein Patchworker weiß Rat - und verwendet die Webkanten als eigenständiges Design, das noch nicht einmal gesäumt werden muß, und näht daraus einen Teppich oder Wandbehang oder auch Platzsets.
Die Webkanten mancher Stoffe sind so schön und bunt bedruckt, daß es mir schon immer leid getan hat, sie wegtun zu müssen, da ich keine Verwendung für sie hatte. Aber nun, nach dieser genialen Idee, werde ich meine Webkanten schön aufheben und zu kleinen interessanten Kunstwerken verarbeiten.
Eine ganz ganz tolle Idee die ich in Bälde ausprobieren werde.

Enjoy life, greetings, Sathiya

Kommentare:

  1. Das Thema Stoffkante tritt ja immer wieder auf. Und den ein oder anderen Designerhinweis findet man da wohl auch.
    Ohne Typo kann man Stoffränder auch als Zierband verwenden. Welch Zufall, dass mein vorletzter Blog auch kurz das Thema anreisst.
    LG, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit Jeansrändern kann man schöne Effekte erzielen. :-) Zufälle gibt es, ist schon wahr! Manchmal scheint sowas in der Luft zu liegen.

      Wirklich - ich bin letzens das erste mal über solche Stoffrand-Kunstwerke gestolpert. Und ich habe meine Stoffe daraufhin gemustert - es dauert noch, bis ich genug zusammenhabe. ;-)

      Liebe Grüße!!

      Löschen